e-Commerce mit hoher Wachstumsdynamik

Die deutschen Konsumenten haben im vergangenen Jahr für rund 13,6 Milliarden Euro Waren im Internet gekauft. Insgesamt legte der E-Commerce-Umsatz mit einem Plus von 19 Prozent deutlich zu.

Im Jahr 2008 haben die deutschen Konsumenten für rund 13,6 Milliarden Euro Waren im Internet gekauft. Der E-Commerce erzielte somit, laut dem WebScope-Panel von GfK, rund 19 % Wachstum im Vergleich zum Vorjahr und konnte sich entgegen dem Trend des allgemeinen Rückgangs bei Non-Food-Produkten erneut behaupten.

Dieser Anstieg gibt Hinweise auf die Veränderung des Kaufverhaltens der Deutschen im Internet. Die positive Entwicklung ist darauf zurückzuführen, dass immer mehr Menschen im Netz einkaufen. So stieg die Anzahl der Internet-Käufer um 12 Prozent auf 29,5 Millionen.

GfK StudieDer GfK Panel segmentierte die Konsumenten in sieben verschiedene Online-Nutzer-Typen, dabei wird aufgezeigt, dass die Konsumentengruppen die Einkaufsmöglichkeiten im Internet völlig unterschiedlich nutzen. Den größten Umsatzanteil (34,6 Prozent) erwirtschaften die „Online Shopper und Banker“. Dabei repräsentieren Sie einen Nutzeranteil von 20,7 Prozent.

Die Einteilung der unterschiedlichen Online-Nutzer-Typen und deren Umsatzanteil finden Sie unter der Pressemitteilung von der GfK (PDF).

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Als registriertes Mitglied kannst du Dir dein eigenes Profil anlegen und werbungsfrei noopsta News lesen und zusammenstellen. Du kannst Deine eigene Blogbeitrage verfassen und diese parallel in Twitter  oder Facebook veröffentlichen und vieles mehr ...

Mitglied?